coaching Überspringen zu Hauptinhalt
Moderne Führung 5.0 mit DaoflectFü

Führung heute: Als Leader inspirieren oder destruktiv sein?

Sind Sie eine inspirierende oder eine destruktive Führungskraft?

Führung ist keine Position, sondern eine Geisteshaltung.

Die Qualitäten einer inspirierenden Führungspersönlichkeit sind nicht leicht zu erlangen oder aufrechtzuerhalten.

Sie erfordern mehr als nur gute Absichten; sie erfordern Übung.

Viel Übung, manchmal über Jahre.

Viele Führungspersönlichkeiten verfügen bereits über diese persönlichen Eigenschaften, während andere noch daran arbeiten müssen, um wirklich inspirierend zu werden.

Und jetzt - inspirierend oder destruktiv führen?

Bevor wir die Qualitäten inspirierender Führung erörtern, sollten wir zunächst darüber sprechen, was sie nicht ist: destruktive Führung.

Der Unterschied zwischen inspirierenden und destruktiven Führungskräften lässt sich in einem Wort zusammenfassen: Vertrauen!

Eine inspirierende Führungskraft vertraut darauf, dass ihre Mitarbeiter das Richtige tun – egal, was die Situation erfordert oder wie gefährlich sie sein mag, denn sie weiß, dass jeder gute Absichten hat (auch wenn diese Absichten nicht immer mit den Projektzielen übereinstimmen).

Im Gegensatz dazu vertraut eine destruktive Führungspersönlichkeit nur sich selbst, weil sie kein Vertrauen in die Fähigkeiten oder Motive der anderen hat.

Als Vorbild mit einem neuen Ansatz in der Führung vorne weg gehen? - Inspirierend!

Eine Führungskraft inspiriert andere dazu, hart zu arbeiten, produktiv zu sein und ihr Bestes zu geben. Bei destruktiver Führung geht es darum, andere einzuschüchtern, damit sie Befehle ohne zu fragen befolgen.

Eine destruktive Führungskraft setzt Angst, Drohungen und Gewalt ein, um ihre Aufgabe zu erfüllen.

Darüber hinaus hält sich eine destruktive Führungskraft für perfekt, glaubt, alles über Führung zu wissen, hält ihren Weg für den einzigen (und zwingt ihn anderen auf) und hat kein Interesse daran, sich selbst zu verbessern.

Diese Art von Führungskräften wird in der Regel im Unternehmen nicht geduldet oder sogar entlassen, nachdem sie aufgrund ihrer mangelnden Fähigkeit, Unstimmigkeiten oder für riesige Dramen und Aufruhr verantwortlich waren.

Destruktive Führung? - Abschreckend und Geschäftsschädigend!

In einem kürzlichen Coaching Fall hatte es dazu geführt, dass ein Verwaltungsdirektor es geschafft hatte in 6 Monaten nach seiner Anstellung bis auf eine Person alle Beschäftigten in seinem Team zu vergraulen.

Die Aufgabe der Top Führungskraft war es, dass Unternehmen in die Zukunft zu führen. Das Unternehmen selbst war auf einem gesunden Wachstumspfad.

So aber stapelten sich nun Akten, Schriftstücke, ungeöffnete Post in unterschiedlichen Kartons und auf den Schreibtischen.

Es war nicht nur ein einzigartiges Durcheinander im Büro.

Es war eine riesengroße Katastrophe. Denn andere Top Talente hatten das Unternehmen und das wertvolle Wissen gleicht mitgenommen.

Zurück blieb ein Scherbenhaufen.

Ursachen einer destruktiven Führung?

Oftmals fühlen sich Führungskräfte in Bezug auf Ihre eigenen Führungsfähigkeiten unsicher.

Oder Führungskräfte erkennen, dass Ihr Selbstvertrauen aufgrund früherer Erfahrungen reduziert ist.

Dann ist diese Situation genauer anzuschauen.

Denn die Ursachen hierfür können sehr vielfältig sein. 

Und dann geht es darum, sich selbst zu regulieren und zu stärken.

Ganz im Sinne von Mental Health.

Dies kann dadurch Geschehen, dass anderen allein durch Taten und Worte ein gutes Gefühl vermittelt wird.

Und mit dieser Vorbildfunktion wird das Umfeld dazu ermuntert es einem gleichzutun.

Wenn Sie daran arbeiten, eine inspirierende Führungskraft zu werden, sollten Sie sich auf einige Schlüsselbereiche konzentrieren.

In der Daoflect Academy helfen wir angehenden und erfahrenen Führungskräften dabei, in den folgenden Bereichen besonders achtsam zu sein:

Führung 5.0: Kompetenzen neu gedacht!

Führungskompetenz: Visionsfähigkeit

Eine Vision ist die Fähigkeit, in die Zukunft zu sehen. Viele Menschen denken, dass dies bedeutet, eine Kristallkugel zu haben, aber Vision ist vielmehr die Fähigkeit, Dinge zu sehen, die andere nicht sehen können, und sie ist aus zwei Gründen wichtig:

1. Sie sind in der Lage, Ihr Unternehmen oder Team in eine positive Richtung zu lenken.

2. Sie machen allen Menschen in Ihrem Umfeld das Leben leichter, indem Sie sie durch raue Gewässer führen können.

Führungskompetenz Aufmerksamkeit

Aufmerksamkeit oder Anwesenheit:

Sie müssen präsent sein und Ihre Umgebung, Ihr Team, sich selbst und Ihre Gefühle wahrnehmen.

Eine inspirierende Führungskraft ist sich ihrer Stärken und Schwächen bewusst.

Sie wissen, wann sie die Hilfe anderer um sich herum in Anspruch nehmen müssen.

Sie sind sich bewusst, dass sie manche Dinge nicht allein tun können - dass es manchmal ein ganzes Dorf braucht, um die Arbeit richtig zu erledigen!

Als Führungskraft müssen Sie auch darauf achten, was um Sie herum vor sich geht.

Sind die Menschen glücklich?

Sehen sie sich als Teil von etwas, das größer ist als sie selbst?

Fühlen sie sich durch den Verlauf der Dinge bestärkt oder entmutigt?

Führungskompetenz: Sicherheit und Mitgefühl geben

Die Menschen müssen sich sicher und geborgen fühlen.

Sie müssen wissen, dass man sich um sie kümmert und dass sie Teil eines Teams sind.

Sie müssen wissen, dass ihre Führungskräfte vertrauenswürdig sind und ihnen zuhören, wenn es ein Problem oder ein Anliegen gibt.

Um eine inspirierende Führungskraft zu sein, müssen Sie ehrlich, transparent und konsequent in Ihren Werten sein.

Außerdem sollten Sie sich darüber im Klaren sein, was Ihre Mitarbeiter dazu motiviert, ihre beste Arbeit zu leisten.

Führungskompetenzen

Führungskompetenz: Integrität

Integrität ist die Grundlage einer guten Führungskraft.

Sie bedeutet, dass man tut, was man sagt, und sagt, was man tut.

Es bedeutet, ehrlich zu sein und sein Wort zu halten.

Zur Integrität gehört auch, dass man Dinge tut, die ethisch und moralisch richtig sind,
auch wenn sie dem widersprechen, was jemand anderes von einem verlangt.

Führungskompetenz: Reflexionskraft oder Bescheidenheit?

Eine bescheidene Führungskraft ist reflektiert.

Eine bescheidene Führungskraft ist selbstlos.

Sie erkennen ihre eigenen Grenzen und wissen, dass sie nicht alle Antworten haben.

Eine bescheidene Führungskraft macht Fehler, hält sich aber nicht mit ihnen auf und lässt nicht zu, dass sie die künftige Leistung beeinträchtigen. Sie traut sich um Hilfe und Rat zu Fragen, um sich als Führungskraft zu verbessern und ihre Fähigkeiten auszubauen.

Inspirierende Führung 5.0 - Let's Change Your Leadership Spirit

Wenn Sie eine inspirierende Führungskraft sein wollen, müssen Sie die Qualitäten einer inspirierenden Führungskraft besitzen.

Wir sind überzeugt:

Wenn Sie diese Führungs-Tipps befolgen und diese in Ihren täglichen Interaktionen mit ihren Beschäftigten anwenden, werden Sie eine große inspirierende Führungskraft. 

Wir wünschen es Ihnen von ganzem Herzen.

Fragen? Vereinbaren sie gerne einfach ein kurzes und unverbindliches Gespräch und schildern Sie uns ihre persönliche Herausforderung!

An den Anfang scrollen
Suche
Tage
Stunden
Minuten
Sekunden

hurry up

Live Workshop

Wie Du Deinen nächsten Karriereschritt selbstbewusst angehst

09.11.2022 – 18:00 Uhr